Das Murrtal

Das Murrtal befindet sich nördlich der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Die Murr entspringt in der Nähe von Murrhardt, passiert Sulzbach, Oppenweiler, Backnang, Burgstall, Kirchberg und Erdmannhausen bevor sie nach 54km in der Nähe der Schillerstadt Marbach in den Neckar mündet. Ihr Name stammt aus der Keltenzeit, was soviel bedeutet wie „Schwammiger Fluss“, was wohl auf das trübe Wasser zurück zu führen ist.

Nahezu auf der ganzen Strecke verläuft parallel dazu eine eingleisige Bahnlinie, die im oberen Abschnitt (Crailsheim – Murrhardt-Backnang) Murrbahn genannt wird, im unteren Abschnitt (Backnang – Marbach) Murrtalbahn.

Neben den sehenswerten historischen Orten (Murrhardt, Backnang, Marbach) und Burgen (Oppenweiler) bezaubert vor allem die Landschaft mit Wäldern und Hügeln die Erholungssuchende, die vor allem am Wochenende aus der Landeshauptstadt in die Provinz kommen, um Rad zu fahren, zu Wandern oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Bis Ende der 50er Jahre des 20.Jahrhunderts war die Bahnlinie durch das Murrtal eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen in Süddeutschland. Selbst der Orient-Express und andere Fernzüge bis ans Schwarze Meer haben, vor allem um die Jahrhundertwende ihren Weg über die eingleisige Hauptbahn gefunden. Mit der Teilung Deutschlands in BRD und DDR verlor die Bahnlinie ihre einstige Bedeutung. Bis heute hat sie diese auch nicht mehr zurückbekommen, da durch den dichten Regionalverkehr und der Eingleisigkeit einen Güterverkehr im großen Stile nicht zulässt. Zudem verlor die Murrtalbahn im 2. Weltkrieg ihre wichtige Querverbindung von Freiberg (Neckar) (damals Heutingsheim) und Bietigheim.

527efb333